„Wir für Wallenhorst“ auf Weihnachtstour durch die Gemeinde

Weihnachtsbäume für Kindergärten, Walli und Horst Weihnachtskekse für Seniorenheime und Wallenhorster Taler für Trauercafés

Der Marketingverein „Wir für Wallenhorst“ sorgt aktuell nicht nur mit der traditionellen Weihnachtsbeleuchtung und dem Rubbellose-Gewinnspiel für adventliche Stimmung. Auch waren die Gewerbetreibenden zuletzt gleich in dreifacher Weihnachtsmission unterwegs.

Zunächst brachten Hans-Jürgen Klumpe und Johannes Beckmann den Kindergärten, Schwestern im Altenwohn- und Pflegeheim St. Josef sowie der Katharinaschule ihre Weihnachtsbäume, die sie sonst immer am Ende des Weihnachtsmarktes übernehmen. Wenige später übergaben Ines Brünger, Thomas Jasper und Jörg Berelsmann 16 Säckchen mit jeweils 30 Euro in Wallenhorster Talern an die Trauercafés Hollage und Rulle. Die Taler sind Teil des Geldes, mit dem der Marketingverein im Rahmen seiner Aktion „Crazy Window“ immer eine gute Sache in der Gemeinde unterstützt. Diesmal ging es an die Hospizgruppe, vertreten durch Rita Stolte und Renate Röhner-Kroh, die den einen Teil in Trauerbegleiter-Workshops und Klausurtage investiert und mit dem anderen ihren 16 Ehrenamtlichen danke sagen will. „Eine tolle Sache, die wir gern unterstützen“, so Ines Brünger, die in diesem Zusammenhang darauf hinweist, dass die Wallenhorster Taler generell natürlich immer eine gute Idee für alle sind, die noch Weihnachtsgeschenke suchen oder ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun wollen. Und damit zu Weihnachtsmission Nummer drei: Zum Abschluss der kleinen Gemeindetour vor dem Advent machten sich Mitglieder des Marketingverein mit frisch gebackenen Walli und Horst Weihnachtsplätzchen aus der Bäckerei Berelsmann auf den Weg, um den Menschen in den Seniorenheimen den Advent zu versüßen.

Apropos Advent: Väter aus dem Team des Vater-Kind-Zeltlagers haben dieses Jahr mit angepackt und die 50 Weihnachtsbäume entlang der Großen Straße und im Zentrum der Gemeinde aufgestellt. In Lechtingen, Hollage und Rulle übernahm diesen Job wie in den vergangenen Jahren die Familie Schlüter. „Viele Menschen haben mit viel Engagement dazu beigetragen, Licht in den Advent zu bringen. Dies war uns als Marketingvereins ein großes Anliegen – gerade oder erst recht in den Zeiten der Einschränkungen durch das Corona-Virus“, freut sich Hans-Jürgen Klumpe als Vorsitzender von „Wir für Wallenhorst“ über den großen Einsatz vieler helfender Hände. 

Scroll to Top